NAVIGATION BERLIN

Integration durch Traumabewältigung und Empowerment

 

Im Projekt NAVIGATION BERLIN, gemeinsam mit der Zentralwohlfahrtstelle der Juden (ZWST), schafft IsraAID Germany e. V. eine Synergie von interkultureller psychosozialer Unterstützung (PSS) und Integrationsarbeit durch Leadership-Gruppen.

 

Eine stabile Psyche ist eine Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Integrationsprozess. Die interkulturelle psychische Gesundheitsversorgung – zugänglich in arabischer, deutscher und englischer Sprache – bietet den Projektbegünstigten daher eine niedrigschwellige psychosoziale Erstversorgung. Die psychosoziale Beratung und kunsttherapeutischen Angebote tragen zu einer Stressverminderung bei und wirken stabilisierend bei traumatischen Symptomen. Die Vermittlung von Bewältigungsstrategien überbrückt im Bedarfsfall die Weitervermittlung an psychologische Unterstützung außerhalb von Unterkünften.

Zugleich wirken sich soziale Teilhabe und Empowerment Prozesse positiv auf den Erhalt des psychischen Wohlbefindens aus. Somit verbindet NAVIGATION BERLIN als einen holistischen Ansatz psychosoziale Unterstützungsangebote mit Integrationsangeboten, in denen Teilnehmende mit Fluchthintergrund als Navigator_innen in den Leadership-Gruppen Hilfsaktionen für die Mehrheitsgesellschaft und andere Geflüchtete eigeninitiativ umsetzen. Auf diese Weise partizipieren die Projektteilnehmenden aktiv an der Gesellschaft und nehmen als Multiplikator_innen eine Vorbildfunktion für andere Geflüchtete ein.

​Ziele

  • Interkulturelle psychische Gesundheitsversorgung und Kinderschutz.

  • Empowerment und Integrationsförderung durch Leadership-Gruppen

  • Verbindung von Empowerment und psychosozialer Unterstützung

  • Unterstützung und Beratung von Dienstleistern die mit Geflüchteten arbeiten

press to zoom

press to zoom

press to zoom

press to zoom
1/5